Goethe-Gymnasium Freiburg

Mitten in der Stadt, nahe am Menschen

K800 VKL JIA 7VKL und JIA gemeinsam auf Weltraum-Expedition

In einem zweitägigen Workshop haben die Teilnehmer der Junior-Ingenieur-Akademie gemeinsam mit Schülern der internationalen Vorbereitungsklasse eine Weltraum-Expedition mit Lego-Robotern durchgeführt. Ziel dieses Projekts am Goethe-Gymnasium Freiburg war es zum einen Flüchtlingskinder mit Technik in Kontakt zu bringen, und zum anderen einen Beitrag zu deren Integration zu leisten.

Gesponsert wurde die Weltraum-Expedition mit 2.000 € der Deutschen Telekom Stiftung. Hierdurch konnten vier neue Lego-Roboter und ein Spielfeld, das verschiedene Aufgaben einer Mars-Mission bereithält, angeschafft werden. Inhaltlich befassten sich die Schüler der Vorbereitungsklasse mit der Frage, wie Roboter Menschen bei der Erforschung des Weltraums unterstützen können. Hierzu bauten sie zunächst einen eigenen Roboter aus Lego-Teilen zusammen. Zur Seite standen ihnen dabei die „Roboter-Experten“ aus der Junior-Ingenieur-Akademie. Diese Schüler aus verschiedenen 9. Klassen halfen den Flüchtlingskindern anschließend auch bei der Programmierung der Roboter. Eine Aufgabe bestand darin, einen Roboter so zu programmieren, dass er mit einem Ultraschallsensor ein Hindernis erkennen und ihm dadurch ausweichen kann. Am zweiten Tag des Workshops bauten die Schüler der Vorbereitungsklasse gemeinsam mit den JIA-Teilnehmern die einzelnen Stationen der Weltraum-Expedition auf. Um die einzelnen Aufgaben der Mars-Mission zu lösen, sollen die Schüler der Vorbereitungsklasse im Laufe des Schuljahrs verschiedene Modelle von Erkundungsrobotern bauen und auf ihre Funktion testen.

K800_VKL_JIA-3
K800_VKL_JIA-4
K800_VKL_JIA-9
K800_VKL_JIA-8
K800_VKL_JIA-10
K800_VKL_JIA-2
K800_VKL_JIA-6
K800_VKL_JIA-1
K800_VKL_JIA-5
K800_VKL_JIA-7
01/10 
start stop bwd fwd

 

Aktuelle Seite: Startseite Robotik JIA_VKL_Projekt_2018