Goethe-Gymnasium Freiburg

Mitten in der Stadt, nahe am Menschen

K800 20170718 105716 HDRBegeisterndes interkulturelles Projekt „Dancing to Connect“
In der Woche von Mi. 12.7. – Di. 18.7. war das Goethe-Gymnasium Teil eines spannenden interkulturellen Tanzprojekts:10 unserer Schüler/-innen nahmen an diesem gemeinsamen Projekt (auf Englisch) teil, trainiert von einem „dance instructor“ der Battery Dance Company aus New York, der die Tanzgruppe mit Schülern des Goethe-Gymnasiums, der Hebelschule und der Wentzinger RS eine Woche lang bei uns in der Aula instruierte.

 Die Schüler/innen der drei Schulen hatten gemeinsam eine selbstentwickelte Choreographie einstudiert, die in einer begeisternden Inszenierung am Di. 18.7. zusammen mit den parallel trainierenden anderen Gruppen im Stadttheater vor vollem Haus und unter den Augen des US-Botschafters zur Aufführung kam.
Das wirklich Herausragende an dem Projekt war jedoch das Zusammenspiel zwischen Mittänzern verschiedenster Couleur und Herkunft, von Gymnasium bis Hauptschule, von Geflüchteten, Jugendlichen unterschiedlichster Herkunft und "Ur-Bobbeles" aus Freiburg. War der erste Trainingstag noch von gegenseitigem Abtasten geprägt, war dank gut gewählter gemischter Teilgruppen unseres sympathischen "dancing instructors" Clemens das Eis schnell gebrochen, es wurde viel gelacht und kontinuierlich für 6 Tage am gemeinsamen Projekt gearbeitet - und es hat sich gelohnt!
>>> hier kommen Sie zum Bericht über die brilliante Aufführung im Stadttheater (Quelle: fudder.de)

K800_20170718_111802_HDR
K800_20170718_111229_HDR
K800_20170718_112052
K800_20170718_111445_HDR
K800_20170718_105716_HDR
K800_20170718_213205
K800_20170718_111212
K800_20170718_111856_HDR
K800_20170718_183926
K800_20170718_111500_HDR
K800_20170718_202935_HDR
K800_20170718_111626_HDR
K800_20170718_103852
K800_20170718_103742
K800_20170718_111741_HDR
K800_20170718_105721_HDR
K800_20170718_111646_HDR
K800_20170718_111619
K800_20170718_103718
K800_20170718_103519
K800_20170718_213655
01/21 
start stop bwd fwd

Zur Geschichte des Tanzprojekts:
Der Name ist Programm: Dancing to Connect with Refugees möchte verbinden und durch gemeinsames Tanzen zur interkulturellen Verständigung zwischen Geflüchteten und Nichtgeflüchteten beitragen. Bei diesem einzigartigen transatlantischen Tanzprojekt erproben Jugendliche mit unterschiedlichem ethnischen, kulturellen und sozialem Hintergrund Tanzprojekte, setzen sich kreativ vor allem mit ihrer aktuellen Lebenssituation auseinander und kreieren mithilfe der Battery Dance Company aus New York City unter der Leitung von Jonathan Hollander und seiner Teaching Artists eigene Choreographien.

Zur Abschlussaufführungen am Nachmittag (15.00)  und Abend (19.00) des 18. Juli im Großen Haus des Theaters kamen die Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Schulen, von Werkrealschule bis Gymnasium, aus Freiburg und Umgebung zusammen, um ihre einstudierten Perfomances zu präsentieren. Das Projekt fördert so Integration, Toleranz und Verständnis für das Andere. Dancing to Connect wurde bereits 2007 in Freiburg konzipiert und seither in vielen deutschen Städten erfolgreich durchgeführt. Zu seinem 10-jährigen Jubiläum kehrte das Projekt nun wieder nach Freiburg zurück.
Infos : carl-schurz-haus.de
Ansprechpersonen am Goethe: M. Mühlich / B. Konradi    (Artikel und Photos: M.Mühlich)

>>> Flyer mit mehr Informationen

 

 

Aktuelle Seite: Startseite Über uns Aktuelles Dancing to Connect